Adressbezogene Steuerangaben

Navigation:  Finanzbuchhaltung > Stammdaten > Personenkonten > Die Karteikarte "Adressauswahl" > Adressen erfassen/ändern > Personenkonten bearbeiten - Menü >

Adressbezogene Steuerangaben

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

In diesem Dialogfenster sind die notwendigen Steuerangaben für die Adresse zu hinterlegen:

 

 

Der Bereich "Landesart"

Über die Landesart werden die Kunden in 3 Kategorien geordnet. Legen Sie mit Aktivierung des entsprechenden Radiobuttons fest, zu welcher Landesart die Adresse gehört.

 

 

Der Bereich "Info"

 

STEUERNUMMER

Steuernummer des Kunden bzw. Lieferanten.

 

 

Der Bereich "Steuerberechnung"

Die Steuerberechnungsart ist von besonderer Bedeutung. Darüber wird gesteuert, ob die Positionen Netto, Brutto oder ohne Umsatzsteuer ausgewiesen werden. Weiterhin wird über die Steuerberechnungsart die inländische Transaktionswährung (Belegwährung) des Kunden/Lieferanten bestimmt.

 

Auf Netto EUR

Gilt in der Regel für alle Inlandskunden und EU-Kunden ohne USt-IDNr. Die Belegpositionen werden "Netto" in EUR ausgewiesen.

 

Aus Brutto EUR

Gilt ebenfalls für Inlandskunden und EU-Kunden ohne USt-IDNr. Die Belegpositionen werden hier "Brutto" in EUR ausgewiesen.

 

Keine Mehrwert/Vorsteuer EUR

Diese Option gilt für alle EU-Kunden mit gültiger USt-IDNr. Auch Drittlandskunden erhalten dieses Steuerkennzeichen.

 

 

Der Bereich "Einstellung"

 

ERLÖSZUORDNUNG

Kunden / Erstkontake:

Tragen Sie hier die Schlüsselzahl des Vorgangs ein, dem die Adresse zuzuordnen ist. Mit der [F5]-Taste oder einem Klick auf die Pfeiltaste können Sie aus den definierten Verbuchungsoptionen auswählen und die Schlüsselzahl in das Feld übernehmen. Im Standard sind folgende Erlöszuordnungen definiert:

 

0 = Lieferung/Leistung Inland

1 = Lieferung an Abnehmer mit UStID-Nr.

2 = Lieferung an Abnehmer ohne UStID-Nr. (Besteuerung im Ursprungsland)

3 = Werksleistung (Nullregelung) Forderungsseite

4 = Lieferung an Abnehmer ohne UStID-Nr. (Besteuerung im Bestimmungsland)

5 = Innergemeinschaftlicher Erwerb

6 = Werksleistung (Nullregelung) Verbindlichkeitenseite

7 = Lieferung/Leistung Drittland

8 = Einfuhr Drittland

9 = Einfuhrumsatzsteuer

A = Einkauf Inland

 

Hinweis:

Landesart, Steuerberechnung, Erlöszuordnung

Wurde in der Karteikarte "Standard" das entsprechende Land in das Feld LAND eingetragen, wird die Abfrage "Sollen die landesspezifischen Vorgaben übernommen werden?" angezeigt. Wird diese Abfrage mit <Ja> bestätigt, werden diese Felder automatisch gefüllt.