Steuerangaben / Verbuchung

Navigation:  Finanzbuchhaltung > Stammdaten > Personenkonten > Die Karteikarte "Adressauswahl" > Adressen erfassen/ändern > Personenkonten bearbeiten - Menü >

Steuerangaben / Verbuchung

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

 

Der Bereich "Steuerangaben"

 

SAMMELKONTO 0-9

Jedem Kunden bzw. Lieferanten kann in Zusammenhang mit der Finanzbuchhaltung ein Sammelkonto für Forderungen bzw. Verbindlichkeiten zugeordnet werden. Insgesamt stehen 10 Sammelkonten zur Verfügung.

 

ZUSAMMENFASSENDE MELDUNG

Mit diesem Kontrollfeld wird bestimmt, ob die Umsätze dieses Kunden in die "Zusammenfassende Meldung" aufgenommen werden. Bei EG-Kunden mit USt-IDNr. ist dieses Feld in der Regel zu aktivieren þ, damit die Umsätze gemeldet werden.

 

DREIECKSGESCHÄFTE

Aktivieren Sie den Status dieses Feldes, wenn im Rahmen der ZM-Meldung innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte gemeldet werden sollen.

 

 

Der Bereich "Verbuchung"

 

DEBITORENKONTO

Dieses Feld ist dann von Bedeutung, wenn das Programm die Ausgangs- bzw. Eingangsrechnungen in der Finanzbuchhaltung auf eine andere Adressnummer verbuchen soll. Die [F5]-Taste oder ein Mausklick auf die Pfeiltaste öffnet die Auswahltabelle der vorhandenen Adressen. Hier können Sie die Adresse auswählen und die Adressnummer in das Feld übernehmen. Im ERP - Rechnungswesen werden die Offenen Posten (Rechnungen/Gutschriften) unter diesem Konto geführt. Soll keine abweichende Verbuchung vorgenommen werden, bleibt das Feld leer.

 

ALS ABW. RG.-ANSCHRIFT

(Nur Kunden und Erstkontakte)

Soll die Anschrift der Adressnummer im Feld DEBITORENKONTO auf den Rechnungsbelegen erscheinen, aktivieren Sie den Status þ dieses Feldes.