Prüflauf Finanzwesen

Navigation:  Finanzbuchhaltung > Stapelbuchungen > Die Karteikarte "Buchungen" > Buchungserfassung > Die Karteikarte "Erfassen/Ändern" > Buchungen bearbeiten - Menü >

Prüflauf Finanzwesen

Previous pageReturn to chapter overviewNext page
Show/Hide Hidden Text

Der Prüflauf bietet die Möglichkeit, die Buchhaltungsdaten „maschinell" zu überprüfen. Unter maschinellen Kontrollen sind dabei alle Prüfbedingungen zu verstehen, welche die Verarbeitung von nicht plausiblen und unvollständigen Daten verhindern sollen. Der Buchhaltungsprüflauf übernimmt dabei zusammengefasst folgende Aufgaben:

 

1.Prüfung des Datenbestandes auf Plausibilität und Vollständigkeit
2. Ausgabe eines Prüfprotokolls

 

 

So rufen Sie den Prüflauf auf:

 

1. Öffnen Sie den Buchungsbereich über das Hauptmenü „Finanzbuchhaltung > Stapelbuchungen".
Das Programm öffnet die Stapelauswahl.

2.Klicken Sie mit der Maus auf den Menüpunkt "Extras > Prüflauf Finanzwesen".

 

 

Nach Anwahl des Menüpunktes öffnet sich der Dialog „Prüflauf Finanzbuchhaltung".

 

 

In der Übersicht werden die durchgeführten Prüfläufe in einer Tabelle angezeigt.

Fehlerhafte Prüfläufe werden gekennzeichnet und können jeweils mit [RETURN] oder einem Doppelklick mit der Maus bearbeitet werden.

3. Starten Sie den Prüflauf über den Menüpunkt "Allgemein > Aktualisieren".

 

 


Die Menüleiste:


 

<Allgemein>

 

Aktualisieren

Über diesen Menüpunkt können Sie einen kompletten Prüflauf oder auch Prüfläufe für einzelne Bereiche durchführen. Wählen Sie die entsprechende Option und bestätigen Sie die nachfolgende Abfrage mit <Ja>, um den Prüflauf zu starten.

 

Drucken

Diese Funktion ermöglicht den Ausdruck der Prüflaufergebnisse.

 

Verlassen/Beenden

Mit [ESC] wird der Dialog "Prüflauf Finanzwesen" verlassen. Wurden beim Prüflauf Fehler festgestellt, wird im Bereich "Selektion" ein Hinweis angezeigt, der mit einem Klick darauf den Prüflauf öffnet..

 

<Bearbeiten>

 

Prüflauf bearbeiten

Mit [RETURN] können fehlerhafte Prüfläufe bearbeitet werden. Anschließend ist ein erneuter Prüflauf durchzuführen.

 

Erledigt

Wurde ein Prüflauf fehlerfrei durchgeführt, kann dieser mit dem Status "Erledigt" versehen werden.

 

<Extras>

 

BüroWARE Audit

 

Wawi/Fibu Belegvergleich

Diese Funktion prüft, welche Belege in der Warenwirtschaft vorhanden, jedoch noch nicht an die Finanzbuchhaltung übergeben wurden.

 

Fibu/Wawi Belegvergleich Debitoren

Mit dieser Funktion können Sie prüfen, welche Kundenrechnungen in der Fibu gebucht sind, jedoch nicht in der Wawi als Beleg erfasst wurden. Hier hat man dann die Möglichkeit, mit [F3] aufgrund der Fibu-Buchung einen Beleg in der Warenwirtschaft anzulegen.

 

Fibu/Wawi Belegvergleich Kreditoren

Mit dieser Funktion können Sie prüfen, welche Lieferantenrechnungen in der Fibu gebucht sind, jedoch nicht in der Wawi als Beleg erfasst wurden. Hier hat man dann die Möglichkeit, mit [F3] aufgrund der Fibu-Buchung einen Beleg in der Warenwirtschaft anzulegen.

 

Wawi Belegnummern

Diese Funktion prüft auf lückenlose Belegnummernvergabe. Gefundene Lücken werden angezeigt und man erhält die Möglichkeit, mit [F3] Belege anzulegen.

 

Druckarchiv (Spool)

Öffnet den Druckspoolmanager.

Druckspoolmanager

 

<Einstellungen>

 

Prüflauf Finanzbuchhaltung

 

Steuerschlüssel der Buchung mit Steuerschlüssel im Sachkonto vergleichen

Diese Funktion vergleicht den Steuerschlüssel der Buchung mit dem im Sachkonto im Feld STEUERSCHLÜSSEL eingetragenem Wert. Wenn dies nicht übereinstimmt, erfolgt einen Meldung im Prüflauf.

 

Prüflauf Offene Posten

 

Offener-Posten-Betrag anhand der Zahlungen neu ermitteln

Der OP-Prüflauf sollte generell zweimal nacheinander durchgeführt werden, wenn dieses Feld aktiviert ist.

Nach dem 1. Lauf erfolgt die „Generelle OP-Anpassung“. In diesem Schritt erkennt BW die neu erfassten Buchungen (z.B. Rechnung, Gutschrift, Zahlung etc.) und gleicht diese miteinander ab. Anhand des Protokolls kann man nachvollziehen, welche Belege bzw. Personenkonten der Prüfung unterzogen wurden.

Der 2. Lauf ist für die darauf folgende Überprüfung der Ops relevant. Eine mögliche Meldung nach dem 2.Lauf könnte sein, dass der Kontensaldo Null ist, aber noch Ops vorhanden sind (z.B. auf dem Personenkonto wurde eine Rechnung i.H.v. 100,00 Euro und eine Gutschrift i.H.v. 100,00 Euro gebucht). In diesem Fall wäre die Auszifferung der OP´s noch vorzunehmen.

 

Prüflauf Umsatzsteuer

 

Zusätzliche USt-Kennziffernprüfung für Österreich/Deutschland

Der Text variiert je nachdem, welches Land in den Basisdaten im Feld Umsatzsteuer-ID angegeben wurde. Diese Option sollte aktiviert werden, wenn grenzübergreifend mit Österreich/Deutschland gebucht und gemeldet werden muss.

 

Workflowserver

 

Zeiteinstellung für Automatikausführung

Öffnet das Dialogfenster zur Festlegung der Zeiteinstellungen für die automatische Ausführung des Prüflaufs.