CRM/OfficePlaner > Mailsystem > Mail einrichten > E-Mail-Assistent - Extras > E-Mail-Konten > Neues E-Mail-Konto > Die Karteikarte "Zugangsdaten"

Die Karteikarte "Zugangsdaten"

Navigation:  CRM/OfficePlaner > Mailsystem > Mail einrichten > E-Mail-Assistent - Extras > E-Mail-Konten > Neues E-Mail-Konto >

Die Karteikarte "Zugangsdaten"

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Folgende Eingaben werden erwartet:

 

 

Der Bereich "E-Mail-Nummer und Adresse"

 

E-MAIL-NUMMER

Hier können Sie eine 4-stellige Nummer eintragen. Unter dieser Nummer werden die E-Mail-Konten verwaltet.

 

E-MAIL-ADRESSE

Tragen Sie hier die E-Mail-Adresse ein, die über dieses Konto angesprochen werden soll (z.B. info@mustermann.de).

 

EXCHANGE KONTO

Bei Aktivierung dieses Feldes werden die entsprechenden Masken für die Anlage eines Exchange-Kontos geladen.

Exchangekonto - Zugangsdaten

Exchangekonto - Synchronisationseinstellungen

 

 

Der Bereich "Posteingangsserver (POP3)-Zugangsdaten"

 

POP3-SERVER

In diesem Feld wird der Server für eingehende Nachrichten eingetragen. Diese Information erhalten Sie bei Ihrem Internetdienstanbieter.

 

BENUTZERNAME

Hier wird der Kontoname der E-Mail-Adresse eingetragen.

 

PASSWORT

Hier können Sie das Kennwort eingeben, das der Internetdienstanbieter Ihnen zugewiesen hat. Aus Sicherheitsgründen werden die Zeichen am Bildschirm nicht angezeigt. Jedes eingegebene Zeichen wird durch ein Sternchen (*) ersetzt.

 

ANMELDUNG

Aktivieren þ Sie den Status dieses Feldes, um bei der Anmeldung am Posteingangsserver die gesicherte Kennwortauthentifizierung (SPA) verwenden zu können.

 

SSL ERFORDERLICH

Aktivieren Sie den Status dieses Feldes, wenn die Übertragung der Authentifizierungsdaten über SSL/TLS verschlüsselt erfolgen soll.

 

 

Der Bereich "Postausgangsserver (SMTP)-Zugangsdaten"

 

SMTP-EINGABE

Aktivieren þ Sie den Status dieses Feldes, um die Zugangsdaten für den Postausgangsserver einzutragen, wenn diese vom POP3-Server abweichen sollten.

 

SMTP-SERVER

In diesem Feld wird der Server für ausgehende Nachrichten eingetragen. Diese Information erhalten Sie bei Ihrem Internetdienstanbieter.

 

ABSENDERSERVERNAME

Hier ist der Name des Postausgangsservers einzutragen.

 

SSL ERFORDERLICH

Aktivieren Sie den Status dieses Feldes, wenn die Übertragung der Authentifizierungsdaten über SSL/TLS verschlüsselt erfolgen soll.

 

 

Der Bereich "SMTP-Authentifizierung"

 

AUTHENTIFIZIERUNG

Wenn für den Postausgangsserver eine Anmeldung erforderlich ist, müssen Sie den Status dieses Feldes aktivieren þ. Klicken Sie auf den Button <Authentifizierungs-Einstellungen...>, um das Anmeldeverfahren und die Kontoinformationen zu hinterlegen.

Wählen Sie im nachfolgenden Dialog das von Ihrem Internetdienstanbieter festgelegte Anmeldeverfahren:

 

Auth Login

für einfache Authentifizierung

 

CRAM-MD5

für verschlüsselte Authentifizierung

 

Geben Sie im Feld BENUTZERNAME den Kontonamen ein und im Feld PASSWORT das Ihnen vom Internetdienstanbieter zugewiesene Kennwort ein.

 

 

Der Bereich "Bediener- und Arbeitsgruppenzuweisung"

 

BEDIENER

Tragen Sie hier den Bediener ein, bei dem die Mails im Posteingang dieses E-Mail-Kontos abgelegt werden sollen. Diese Eingabe ist zwingend notwendig, damit die Mails abgeholt werden können.

Eine mehrfache Bedienerzuweisung mit ";" getrennt ist hier möglich, wird jedoch nicht empfohlen, da pro Posteingang eine physikalisch getrennte Mail abgelegt wird.

 

ARBEITSGRUPPEN

In diesem Feld können Arbeitsgruppen hinterlegt werden, denen die Mails dieses E-Mail-Kontos zugestellt werden. Dabei gelten die gleichen Bedingungen wie im Feld BEDIENER.

Es ist nicht zwingend notwendig eine Arbeitsgruppe anzugeben; i.d.R. wird nur eine Bedienerzuweisung hinterlegt.