Warenwirtschaft

Navigation:  Finanzbuchhaltung > Stapelbuchungen > Die Karteikarte "Buchungen" > Buchungserfassung > Die Karteikarte "Erfassen/Ändern" > Buchungen übernehmen >

Warenwirtschaft

Previous pageReturn to chapter overviewNext page
Show/Hide Hidden Text

Aus der Warenwirtschaft können folgende Belege übernommen werden:

 

- Ausgangsbelege

- Eingangsbelege

- Kassenbelege

 

Hinweis:

Stammdaten

Nur Belege der Warenwirtschaft müssen vom Anwender in die Finanzbuchhaltung übernommen werden. Was die Stammdaten betrifft, so nutzt die Finanzbuchhaltung die gleiche Datenbasis wie Warenwirtschaft und CRM. Änderungen der Stammdaten werden also in diesen drei Programmteilen sofort wirksam.

 

Die Übernahme der Belege aus der Warenwirtschaft erfolgt automatisiert, wenn in den Eigenschaften des Buchungsstapels die entsprechende Buchungsverarbeitungsart hinterlegt wurde.

Ausgangsbelege/Eingangsbelege - Karteikarte "Allgemein"

 

 

So können Sie WE-/WA-Belege aus der Warenwirtschaft übernehmen:

 

1.Legen Sie zunächst einen Buchungsstapel für die WE-/WA-Belege an, z.B. Eingangs-/Ausgangsbelege".

2. Rufen Sie nun über das Kontextmenü der rechten Maustaste den Eigenschaften-Dialog des Stapels auf.

3. Wählen Sie hier den Menüpunkt "Bearbeiten > Buchungsverarbeitung" und legen Sie als Buchungsverarbeitung "401 - Übernahme Wawi-Ausgangsrechnungen" bzw. "402 - Übernahme Wawi-Eingangsrechnungen" fest und definieren Sie alle notwendigen Parameter für den Stapel.

4. Speichern Sie den Stapel mit [F10].

5. Öffnen Sie die Buchungsverarbeitung mit [RETURN] oder einem Doppelklick auf den Buchungsstapel.
Es wird nun ein Hinweisfenster eingeblendet, in welchem Sie gefragt werden, ob Eingangs- bzw. Ausgangsbelege der Warenwirtschaft übernommen werden sollen.

6. Bestätigen Sie die Abfrage mit <Ja>.
Das Dialogfenster zur Übernahme der WE-/WA-Belege aus der Warenwirtschaft wird geöffnet.
 

 

7. Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor und starten Sie die Belegübernahme mit [F9] bzw. Klick auf den Quicktoolbutton rechts in der Menüleiste.

 

 


Die Menüleiste:


 

<Allgemein>

 

Übernahme starten

Mit [F9] wird die Übernahme der Buchungsbelege gestartet.

 

Verlassen/Beenden

Mit [ESC] können Sie die Aktion abbrechen.

 

<Extras>

 

Druckarchiv (Spool)

Öffnet den Druckspoolmanager.

Druckspoolmanager

 

Einstellungen für Protokolldruck

Über diese Option ist die Änderung der Parameter für den Protokolldruck möglich.

Buchungen übernehmen - Einstellungen für Protokolldruck

 

<Einstellungen>

 

Selektion Belegdaten

 

Nur gedruckte Belege übernehmen

Die Aktivierung dieser Funktion bewirkt, dass nur Belege übernommen werden, die ein Druckkennzeichen aufweisen.

Ist das Kontrollfeld ausgeschaltet, werden auch Belege übernommen, die noch nicht ausgedruckt wurden.

 

Zusatzselektion Belegdaten

Bei Aktivierung dieser Option können Sie im Eingabefeld des nachfolgenden Fensters eine Zusatzselektion laden. [F5] öffnet hier die Auswahl "Zusatzselektion Belege".

 

Verbuchung

 

Probeübernahme (keine Verbuchung)

Ist diese Funktion deaktiviert, werden die Belege in der Finanzbuchhaltung verbucht.

Ist diese Funktion aktiv, werden die Belege nicht verbucht. Der Protokolldruck dient zur Kontrolle.

 

Erlöse periodisch abgrenzen

Durch Aktivierung dieser Option haben Sie die Möglichkeit, die Zinsen aus Teilzahlungsvereinbarungen automatisch zu verbuchen. Das System prüft dabei, ob der Zinsertrag bzw. der Zinsaufwand im aktuellen oder in zukünftigen Geschäftsjahren fällig wird. Entsprechend werden diese Erträge bzw. Aufwendungen abgegrenzt (Passive bzw. Aktive Rechnungsabgrenzung). Die Auflösung der Rechnungsabgrenzung im Rahmen von Teilzahlungsvereinbarungen erfolgt ebenfalls automatisch.

Teilzahlungsmanagement

 

Übernahme in nächste bebuchbare Periode

(nicht BW basic)

Ist dieses Feld aktiviert, wird vom Programm geprüft, welcher Zeitraum im Feld BUCHUNGSSPERRE BIS angegeben ist und bucht dann in die nächste freie Periode.

 

Beispiel:

BUCHUNGSSPERRE BIS = 05.2013

Rechnungsdatum 31.05.2013

Buchung in 06.2013

 

Wareneinsatz verbuchen

Wird diese Option aktiviert, erfolgt bei der Belegübergabe die automatische Verbuchung.

 

Hinweis:

Wareneinsatz

Bei einer automatischen Verbuchung muss in der Warengruppe das entsprechende Konto hinterlegt sein!