Buchhaltung

Navigation:  CRM/OfficePlaner > Stammdaten > Basisdaten > Länderverwaltung > Länder erfassen/ändern > Die Karteikarte "Standard" >

Buchhaltung

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

 

 

ERLÖS/WE-ZUORDNUNG DEBI

ERLÖS/WE-ZUORDNUNG KREDI

Hier können Sie eine Schlüsselzahl vorgeben, die bei Zuordnung dieses Landes zu einer Adresse in den Kunden- bzw. Lieferantenstammsatz übernommen werden soll.

 

Bei Kunden und Erstkontakten (DEBI)

 

Tragen Sie hier die Schlüsselzahl des Vorgangs ein, dem die Belege des Kunden oder Erstkontaktes regelmäßig zuzuordnen sind. Mit der [F5]-Taste oder einem Klick auf die Pfeiltaste können Sie aus folgenden Standard-Verbuchungsoptionen auswählen und die Schlüsselzahl in das Feld übernehmen:

 

0 = Lieferung/Leistung Inland

1 = Lieferung an Abnehmer mit UStID

2 = Lieferung an Abnehmer ohne UStID (USt->Urspr.land)

3 = Werksleistung (Nullregelung) Forderungsseite

4 = Lieferung an Abnehmer ohne UStId (USt->Best.land)

7 = Lieferung Drittland (Extrahandel)

 

Die Schlüsselzahl wird in den Beleg übernommen und kann dort belegbezogen geändert werden.

 

Bei Lieferanten (KREDI)

 

WE-ZUORDNUNG

Tragen Sie hier die Schlüsselzahl des Vorgangs ein, dem die Belege des Lieferanten regelmäßig zuzuordnen sind. Mit der [F5]-Taste oder einem Klick auf die Pfeiltaste können Sie aus folgenden Standard-Verbuchungsoptionen auswählen und die Schlüsselzahl in das Feld übernehmen:

 

5 = Innergemeinschaftlicher Erwerb

6 = Werksleistung (Nullregelung) Verbindlichkeitenseite

8 = Einfuhr Drittland (Extrahandel)

9 = Einfuhrumsatzsteuerbelege (ausschließlich)

A = Einkauf Inland

 

Die Schlüsselzahl wird in den Beleg übernommen und kann dort belegbezogen geändert werden.