Intrastatvorgaben

Navigation:  CRM/OfficePlaner > Stammdaten > Basisdaten > Länderverwaltung > Länder erfassen/ändern > Die Karteikarte "Standard" >

Intrastatvorgaben

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Dieser dialog nimmt die Einstellungen für Intrastat auf, die bei der Zuordnung des Landes zu einer Adresse in den Kunden- bzw. Lieferantenstammsatz übernommen werden können:

 

 

Der Bereich "Intrastat"

 

INTRASTATABRECHNUNG

Hier können Sie unter folgenden Optionen auswählen, wann ein Beleg zur Intrastatmeldung freigegeben werden soll:

 

0 = Keine Meldung

1 = Meldung freigegeben

2 = Meldung ab Rechnung freigegeben

3 = Meldung erfolgt

 

Über die [F5]-Taste oder einem Mausklick auf die Pfeiltaste können Sie eine Dropdownliste zur Auswahl dieser Optionen öffnen.

 

INTRASTATGRUPPE

Eine Auswahl der verfügbaren Intrastatgruppen können Sie durch einen Klick auf die Pfeiltaste oder über die Funktionstaste [5] aufrufen.

 

BESTIMMUNGSLAND | BESTIMMUNGSREGION | VERFAHRENSCODE | ART DES GESCHÄFTS

EINLADE/ENTLADEFLUGHAFEN | VERKEHRSZWEIG

Diese Felder sind im Anzeigemodus und werden vom Programm automatisch mit den Daten vorbelegt.

 

LIEFERBEDINGUNG

Eine Auswahl der verfügbaren Lieferbedingungen können Sie durch einen Klick auf die Pfeiltaste oder über die Funktionstaste [5] aufrufen.

Lieferbedingungen

 

ENTFERNUNG BIS GRENZE KM

In diesem Feld können Sie die Kilometerzahl bis zur Landesgrenze eintragen. Die Entfernung wird zur Berechnung des statistischen Wertes vom Programm herangezogen.

 

 

Der Bereich "AES-Ausfuhr"

 

AUSFUHR AES

Aktivieren Sie den Status dieses Feldes, wenn Belege mit der AES-Schnittstelle exportiert werden sollen.

 

LETZTE ID-NUMMER/BEZUG

In diesem Feld ist die letzte AES-ID-Nummer für die elektronische Zollabwicklung ersichtlich.